top of page

unun Nr. 02 Badeanzug

Im Badeanzug durch stürmische Zeiten,
ich zieh’ deine Sorgen an.
Im Herbst fallen nicht nur die Blätter der Alten,
wer sensibel ist, wird erfrieren.
Kannst du mir ein Stück deines Pelzmantels reichen?
Nackte Glieder im glitzernden Schnee.
Ade, ade. Im Badeanzug durch den Schnee.

Kennst du das lähmende Gefühl, wenn du um etwas kämpfst, dass unerreichbar zu sein scheint, weil deine Voraussetzung ein Badeanzug im Schnee ist? Der zweite unun Film ist märchenhaft. Eine Fusion aus Traumbildern und Brutalität. Der isolierte Mensch bereitet sich auf seinen Kampf gegen den Pelzmantel tragenden Goliat vor, der ihn Milch trinkend und rauchend auslacht. Obwohl mit Pfeil und Bogen bewaffnet, ist der Kampf zwecklos, da die Kälte im Badeanzug unerträglich ist. Ade, ade.

Am Ende eröffnet sich die Lösung: Solange der isolierte Mensch seinem persönlichen Goliat die komplette Aufmerksamkeit schenkt, bleibt er in einer sinnlosen Wiederholung gefangen und kann keine Alternative erleben. Er verbündet sich mit Gleichgesinnten, legt die Waffen nieder und ist mutig genug, um den alten Kampf hinter sich zu lassen. Ein Aufbruch in ein neues Leben.

 

Mein Kunst- und Filmprojekt unun will die Grenzen von low-budget (oder auch no-budget) Filmen erkunden und neu definieren.

Fügen wir die Silbe un zu einem Wort hinzu, sind wir un-gewollt, un-gefragt, un-geschickt, un-typisch usw. Durch die Doppelung von un zu
unun löse ich die Negativität auf und stelle die Frage, ab wann wir überhaupt als gewollt, gefragt oder geschickt gelten. In meinen Filmen geht es um Kunst, Philosophie und das Leben.

Ich würde mich sehr freuen, wenn du meine Arbeit unterstützt. Abonniere den unun-produktion YouTube-Kanal und erzähle anderen davon. Danke:)


youtube.com/@unun-produktion

bottom of page